Kundenkarte


Sie hilft uns, Sie in Fragen zu Medikamenten noch besser zu betreuen:

So können wir z. B. Grunderkrankungen, Allergien, persönliche Arzneimittelrisiken und -unverträglichkeiten erfassen, gegebenenfalls Wechselwirkungen erkennen und bei der Abgabe von Medikamenten berücksichtigen. Bei Arzneimittelrückrufen können wir Sie sofort benachrichtigen.

Außerdem sehen wir, wann Sie welche Medikamente erhalten haben.

Wir können Ihnen jederzeit einen Ausdruck aller geleisteten Zahlungen erstellen, z. B. zur Vorlage beim Finanzamt oder bei der Krankenkasse. Sollten Sie von der Zuzahlung zu verordneten Medikamenten befreit sein, wird diese Befreiung natürlich bei uns gespeichert.

Außerdem schreiben wir Ihnen beim Einkauf mit der Kundenkarte Bonuspunkte gut (ausgenommen sind Käufe von verschreibungspflichtigen Medikamenten oder Aktionsartikeln) mit denen Sie – je nach Jahresumsatz – 3% bis 5% Rabatt erhalten.

Hier können Sie Ihre persönliche Kundenkarte online reservieren!

News

Durch Krimi zum besseren Verbrecher?
Durch Krimi zum besseren Verbrecher?

TV-Serie hilft nicht am Tatort

Die Befürchtung, dass mögliche Verbrecher durch forensische Serien lernen, wie sie kriminelle Taten am besten vertuschen, widerlegen Mainzer Forscher. TV-Zuschauer werden keine Experten in der Spurenbeseitigung.   mehr

Low Carb verkürzt Leben
Low Carb verkürzt Leben

Mehr Schlaganfälle und Herzerkrankungen

Als Diät-Trend ist der weitgehende Verzicht auf Kohlenhydrate (Low Carb-Ernährung) schon seit Jahren in aller Munde. Jetzt zeigt eine aktuelle Studie aus Polen: Eine sehr kohlenhydratarme Ernährung senkt die Lebenserwartung.   mehr

Körpergeruch beruhigt
Körpergeruch beruhigt

Duft des Partners schützt vor Stress

Frauen in stabilen Paarbeziehungen halten belastende Situationen besser aus, wenn sie ihren Partner riechen können. Der vertraute Geruch verringerte in einer schwedischen Untersuchung messbar die Stressreaktion des Körpers.   mehr

Spielend gegen Thrombose
Spielend gegen Thrombose

Mit Fußübungen Computerspiel steuern

Forscher aus Kaiserslautern entwickelten das Computerspiel jumpBALL, das mit Bewegungen der Füße und Beine gesteuert wird. Das Spiel motiviert Patienten zu gezielten Fußübungen und beugt einer Thrombose vor.   mehr

Mutter-Kind-Kuren: oft abgelehnt
Mutter-Kind-Kuren: oft abgelehnt

Widerspruch lohnt sich

Viele Mütter und Väter empfinden den ständigen Zeitdruck als belastend und beantragen eine Kur. Jede 9. Kur lehnten die Krankenkassen im vergangenen Jahr zuerst ab. Mit einem Widerspruch sind Eltern oft erfolgreich.   mehr

Alle Neuigkeiten anzeigen

Produkte

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Ihren Arzt oder Apotheker (bei Tierarzneimitteln Ihren Tierarzt).

Beratungsclips

Antibiotikumsaft mit Löffel

Antibiotikumsaft mit Löffel

Dieses Video zeigt Ihnen kurz und verständlich, wie Sie einen Antibiotikumsaft mit einem Dosierlöffel richtig einnehmen. Der Clip ist mit Untertiteln in Russisch, Türkisch, Arabisch, Englisch und Deutsch verfügbar.

Wir bieten Ihnen viele unterschiedliche Beratungsclips zu erklärungsbedürftigen Medikamenten an. Klicken Sie einmal rein!

Linden-Apotheke
Inhaber Norbert Rausch
Telefon 02443/42 20
E-Mail info@apothekelinden.de